Urzad Miasta Torunia - logo_kolorToruń gehört zu den ältesten und schönsten Städten in Polen. Die gotische Altstadt ist seit 1997 UNESCO-Weltkulturerbe. Toruń ist heute auch eine junge und innovative Stadt. Zur Entwicklung der Stadt tragen fast 30.000 Studierende der Nikolaus-Kopernikus-Universität, der größten Hochschule im Norden Polens, bei. Als eines der beiden Verwaltungszentren der Woiwodschaft Kujawsko-Pomorskie dient Toruń als wirtschaftlich-wissenschaftliches und kulturelles Zentrum der Region. Die Stadt lockt Touristen mit zahlreichen interessanten Beispielen für gotische und barocke Architektur in Mitteleuropa. Die schöne und einzigartige Altstadtpanorama sowie unvergessliche kulturelle Veranstaltungen machen das Unikate der Stadt aus. Große Investitionen in die moderne Infrastruktur tragen sehr zur dynamischen Entwicklung der Stadt bei. Drei direkte Anschlüsse an die größte in Polen Nord-Süd-Autobahn, bequeme Kommunikation zwischen Stadtteilen auf beiden Ufern der Weichsel und der Kleinstadtverkehrssystem haben eine positive Auswirkung auf Lebensqualität.